2012 Weihnachten und Ehrungen

SPD feiert Weihnachten

Zuerst der angekündigte Gang über den festlich beleuchteten Weihnachtsmarkt, schnuppern am Marinepunsch, Vorfreude sammeln. Dann kam die eigentliche Feier: Nach der Begrüßung durch den Ortsvereinsvorsitzenden Arved Sassnick referierte Dr. Winfried Hecht, ehemaliger Leiter des Stadtarchivs, der nächstes Jahr sein 40-jähriges Jubiläum als Verantwortlicher der „Heimatblätter“ feiern kann, über das Thema „Weihnachten in Rottweil quer durch die Jahrhunderte“. Herkunft, Zeitraum und Verwendung einzelner Weihnachtsutensilien, vom Kripple über das Fatschenkindle bis zum Weihnachtsbaum konnte er den Zuhörern näher bringen. Abschließend las Winfried Hecht noch den Brief eines jüdischen zum Auswandern in die USA gezwungenen Mitbürgers über sein letztes Weihnachten 1932 in Rottweil vor. Der Brief, der 1975 an den ehemaligen Stadtarchivar gesendet worden war, ließ rührend die noch unbeschwerte gemeinsame Erlebniswelt der christlichen und jüdischen Kinder in der Weihnachtszeit des Jahres 1932 in Rottweil aufleben. Danach wieder in die Wirklichkeit des Weihnachten 2012 zurückzukehren, war nicht ganz leicht. Arved Sassnick durfte anschließend für langjährige Mitgliedschaft in der SPD folgende Mitglieder ehren: Renate Hachmann, Robert Teufel, Tobias Teufel ( je 10 Jahre) ; Marlies Schäfer (25 Jahre) ,Gundel Beck-Neumann, Gunter-Uwe Göhring, Bernd Müller, Elisabeth Vogt ( je 40 Jahre).

 

Counter

Besucher:41469
Heute:6
Online:1
 

Trauer um Gisela

Wir trauern um unsere langjähriges Mitglied Gisela Avenarius. Sie war immer zur Stelle und stand mit Rat und Tat zur Seite.
Als langjährige Beisitzerin hat sie den Ortsverein geprägt. Sie war bei fast jeder Sitzung da.